Mittwoch, 17.01.2018
08:01 Uhr


Archiv

Kreis Düren Sturmtief "Burglind" wütet

Auf den Straßen bei uns im Kreis ist es weiter gefährlich. Wegen des Sturms liegen viele Äste und umgestürzte Bäume rum. Alle Autofahrer sollten noch vorsichtig fahren, warnt die Kreispolizei.


Von Dienstagabend bis Mittwochmittag war sie über 60 mal wegen des Unwetters im Einsatz. Vier Ampelanlagen sind zeitweise ausgefallen. Dadurch gab es auch Unfälle - zum Beispiel in Düren. Kreisweit sind zehn Unfälle gezählt worden. Dabei gab es aber meist nur Blechschäden und leichte Verletzungen. In Aldenhoven hat der Wind ein Trampolin gegen ein Auto geschleudert. In Birgel und Golzheim sind Dachziegel von den Häusern geweht worden.

(03.01.18)


Anzeige
Zur Startseite