Archiv

Düren Ärger wegen Feuerwerk

Für einige Jungen aus Düren startet das neue Jahr direkt mit Ärger: Die Polizei ermittelt gegen sie. Sie haben mit Silvesterfeuerwerk hantiert.


Drei Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren haben am Neujahrstag mit Silvesterraketen gespielt. Brennend haben sie die Raketen in einen Hausflur geworfen. Dort fing ein Karton direkt Feuer. Ein Bewohner des Hauses hat wegen des Knalls nachgeschaut. Er konnte den brennenden Karton ins Freie treten und so größeren Schaden verhindern. Schon in der vergangenen Woche war ein 10-Jähriger auf einem Spielplatz im Grüngürtel mit Pyrotechnik beworfen worden. Der Junge wurde leicht verletzt. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 11-Jährigen handeln. (3.1.2018)


Anzeige
Zur Startseite