Archiv

Düren/Kreuzau Neue interkommunale Gewerbeflächen

Düren und Kreuzau wollen ihre Zusammenarbeit verstärken und weitere gemeinsame Gewerbeflächen erschließen. Das sehen Pläne vor, die am Dienstag im Dürener Hauptausschuss besprochen werden.


Beide Kommunen brauchen nach eigenen Angaben mehr Platz für neue Unternehmen. Das bestehende Gewerbegebiet "Automeile" an der B56 soll deshalb erweitert werden. Dort sind alle bestehenden Grundstücke bereits verkauft.

Außerdem soll ein zweites interkommunales Gewebegebiet entstehen. Die Pläne sehen dafür eine Fläche vor, die an die B56n und Neapco angrenzt. Die Bürgermeister erhoffen sich dadurch viele neue Arbeitsplätze.

Entscheiden müssen die Räte in Düren und Kreuzau am kommenden Dienstag.

(14.02.2018)


Anzeige
Zur Startseite