Briefwahl gefragt

Viele Wähler bei uns im Kreis haben ihr Kreuzchen für die Europawahl schon gemacht. In den Rathäusern entlang der Rur sind viele Anträge auf Briefwahl eingegangen.

© Daniel Dähling

Alleine in Düren sind über 9.600 Briefwahlanträge eingegangen – fast zweitausend mehr als bei der vergangenen Europawahl. Auch über fünftausend Jülicher haben ihre Wahl bereits getroffen. Wer Sonntag nicht ins Wahllokal gehen kann, hat noch bis Freitagabend 18 Uhr die Möglichkeit Briefwahl zu beantragen. Danach geht das nur noch bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung.

Weitere Meldungen