Düren bekommt Forschungsfabrik

Für den Strukturwandel im Rheinischen Revier entsteht in Düren ein neues Projekt: Die Stadt bekommt den Zuschlag für die Modellfabrik Papier.

© WIN DN

In ihr soll geforscht werden, wie künftig Papier mit weniger Energieaufwand produziert werden kann. Das ist wichtig, weil günstige Energie aus der Braunkohleverstromung bald entfällt. Außerdem soll an der Digitalisierung der Papierproduktion gearbeitet werden. In Nähe des Bahnhofs wird bald geforscht - in zwei bis drei Jahren soll das Projekt starten. 40 Millionen Euro werden investiert. Ein bundesweites Konsortium der Papierindustrie, die TU Darmstadt und die Papiertechnische Stiftung haben sich für Düren als Standort entschieden. Die Modellfabrik Papier kann mit Fördergeldern aus dem Strukturstärkungsgesetz rechnen.

Weitere Meldungen