Es steht schlecht um den Schienenpersonennahverkehr

Fahrgäste der Regional- und S-Bahnen im Kreis Düren hatten im vergangenen Jahr mehr Grund zu meckern. Wie der neue Qualitätsbericht des Nahverkehr Rheinlands bestätigt, hat sich einiges am Angebot verschlechter.

© Radio Rur, Theresa Salentin

Verspätungen sind nur ein Problem

Aber ein großes. Vor allem Pendler Richtung Aachen kennen das. Beim RE1 und RE9 sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Fahrten ausgefallen. Und nur selten gab es Busse als Ersatz. Die Verspätung ist im Schnitt unverändert geblieben. Dafür beklagen Fahrgäste häufig fehlende Sitzplätze, Vandalismus oder kaputte Toiletten. Fahrgäste der Rurtalbahn sind deutlich zufriedener. Hier sind laut Qualitätsbericht auch am wenigsten Fahrten ausgefallen oder verspätet gewesen. Der Nahverkehr Rheinland kritisiert, dass das Schienennetz rund um Köln ausgebaut werden muss.

Weitere Meldungen