Feuerwehr-Großeinsatz in Düren-Merken

Der Brand in einer Scheune in Düren-Merken war offenbar gelegt. Davon gehen die Brandermittler der Polizei aus.

© Feuerwehr Düren

Die Feuerwehr war in der vergangenen Nacht in der Andreasstraße im Großeinsatz. Ein Zeitungszusteller hatte gegen 3:30 Uhr Rauch an der Scheune bemerkt und Alarm ausgelöst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten bereits mehrere Fahrzeuge hinter der Scheune. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohngebäude konnte die Feuerwehr verhindern. Die Bewohner blieben unverletzt, sie konnten am Morgen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Scheune wurde laut Polizei als Werkstatt genutzt. Offenbar wurden unter anderem ein Auto und zwei Wohnmobile Opfer der Flammen. Die Feuerwehr war mit insgesamt 76 Feuerwehrleuten rund drei Stunden lang im Einsatz. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Weitere Meldungen