Gewerkschaft bei Rechtsberatung im Kreis Düren gefragt

In 3000 Streitfällen hat die IG BAU Aachen im letzten Jahr hier in der Region beraten – auch im Kreis Düren. Insgesamt ist die Zahl der telefonischen Beratungen um 40 Prozent gestiegen.

© Foto: Daniel Dähling

Besonders die Rechtsschutzexperten waren stark gefragt. Das hängt vor allem mit der Coronapandemie zusammen: Ob Verdienstausfall durch Kurzarbeit oder fehlende Coronaschutzmaßnahmen am Arbeitsplatz – die Arbeitnehmer hatten und haben mit vielen Problemen zu kämpfen. Laut der IG BAU gab es besonders viele Streitfälle bei der Gebäudereinigung und in der Baubranche. Hier haben sich Beschäftigte über finanzielle Nöte durch Kurzarbeitergeld oder unbezahlte Überstunden beklagt. Und auch die Kinderbetreuung ist in der Pandemie für viele ein Problem – vor allem bei denjenigen, die nicht im Homeoffice arbeiten, so die IG BAU. 

Weitere Meldungen