Große Beteiligung in Jülich

Sechs Wochen lang haben die Jülicher an einer Online-Befragung teilgenommen. Die ist jetzt beendet.

© Radio Rur, Theresa Salentin

Es geht dabei um ein neues, stadtweites Konzept für Rad-, Fuß-, und Autoverkehr, Bus und Bahn. Insgesamt haben die Jülicher über 600 Ideen, 229 Kommentare und knapp 7.000 Bewertungen abgegeben. Sie haben zum Beispiel erzählt, wo sie sich eine Fußgängerampel wünschen, eine Beleuchtung für einen Radweg oder mehr barrierefreie Zugänge zum Schlossplatz. Die Einträge werden jetzt von einem Verkehrsplanungsbüro ausgewertet, und sollen dann in ein neues Mobilitätskonzept für Jülich einfließen. Die Ergebnisse sollen bald online veröffentlicht werden, auf www.juelich.de/mobilitätskonzept . Da kann man sich die Ideen und Vorschläge der Jülicher auch weiterhin ansehen. 

Weitere Meldungen