Haus explodiert bei Drogenproduktion

In Birkesdorf ist einem Haus bei einer Explosion buchstäblich das Dach weggeflogen. So beschreibt die Dürener Polizei die Folgen eines Unfalls beim Herstellen von Drogen.

© Radio Rur, KMJ

Bereits am späten Freitagabend war es an dem Haus zu der schwerwiegenden Explosion gekommen, die neben den Einsatzkräften der Feuerwehr auch die Polizei auf den Plan rief. In einem offiziellen Bericht vom Wochenende gehen die Ermittler davon aus, dass bei der Produktion des illegalen Butan-Haschischöl (BHO) ein Fehler unterlaufen ist.

Dabei wird Hanf in einem Metallrohr mit Feuerzeuggas versetzt. Durch die Explosion wurde niemand verletzt. An dem Haus ist allerdings erheblicher Schaden entstanden. Die meisten kleineren Brände konnten Bewohner und Zeugen bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen.

Kriminalbeamte haben die Beweissicherung auf- und den Hauptverdächtigen festgenommen.