Immer weniger Rinder an der Rur

Es gibt immer weniger Rindvieh im Kreis Düren. Vor rund 10 Jahren waren es noch mehr als 14.000 Tiere, mittlerweile sind es keine 12.000 mehr. Auch die Zahl der Milchkühe ist zurückgegangen, von fast sechs- auf unter 5.000 Tiere. Die Landesstatistiker haben aufgelistet, dass der Bestand von jedem Rinderbetrieb aber angestiegen ist. Im Schnitt leben auf jedem der Höfe im Kreis Düren 70 Tiere und damit deutlich mehr als noch vor 10 Jahren.

© pixabay

Weitere Meldungen