Kein Zugriff auf Supercomputer nach Hackerangriff

Nach einem Hacker-Angriff auf den Supercomputer am Forschungszentrum in Jülich ist jetzt noch unklar, wie lange Wissenschaftler nicht mehr auf die Hochleistungsrechner zurückgreifen dürfen. Wie eine Sprecherin des Forschungszentrums bestätigt, sollen Unbekannte über Monate Zugriff gehabt haben.

© Martin Mühlner

Das Forschungszentrum spricht von einem ernsten Sicherheitsvorfall. Es hat alle Systeme für sämtliche Nutzer gesperrt. Die Experten des Supercomputing Centers untersuchen den Vorfall derzeit. Deshalb konnte die Sprecherin keine Details nennen. Die Attacke sei sehr versteckt und unauffällig auf den Systemen gelaufen. Hinweise, dass die Angreifer bestimmte Forschungsdaten abgegriffen haben, gebe es nicht. Wann die Superrechner wieder zur Verfügung stehen, konnte die Sprecherin noch nicht sagen.

Weitere Meldungen