Kreis Düren könnte Vorreiterrolle übernehmen

Wasserstoff ist die Antriebsform der Zukunft – davon ist Landrat Spelthahn überzeugt. Er hat sich bereits vor längerer Zeit auf die Fahne geschrieben, den Kreis Düren zu einer Modellregion zu machen.

© Kreis Düren

Sobald es möglich sei, sollen Wasserstoff betriebene Züge und Busse durch den Kreis Düren rollen. Ein Testzug war im Februar schon mehrere Tage im Einsatz. Auch sind fünf Tankstellen geplant, die Förderung für eine erste sei bereits genehmigt, teilt die Kreisverwaltung mit. Die Wissenschaft forscht im Kreis Düren und in der Region zum Thema Wasserstoff. Der vergangene Woche in Betrieb genommene neue Solarturm soll Solarenergie nutzen, um Wasserstoff herzustellen.