Linnich erreicht Sparziel

Linnich schafft den Sprung aus den roten Zahlen. Der Stadtrat hat den Finanzplänen für dieses und die nächsten Jahre zugestimmt.

In diesem Jahr rutscht Linnich noch mal tief ins Minus. Am Jahresende werden 2,7 Millionen Euro fehlen. Das ist etwas mehr als gedacht, weil die Stadt zu viel erhaltene Gewerbesteuern zurückzahlen muss. Im nächsten Jahr plant die Stadt mit einem Minus von rund 185.000 Euro. 2021 soll mit über 212.000 Euro plus wieder eine schwarze Zahl unterm Strich stehen. Bürgermeisterin Schunck-Zenker ist froh, dass Linnich den Haushaltsausgleich schafft – und sogar noch Eigenkapital auf dem Konto übrig bleibt.

Weitere Meldungen