Mehr Geld für Gastro-Azubis

Für rund 100 Auszubis bei uns an der Rur gibt es ab sofort mehr Geld. Das betrifft die Ausbildung im Gastgewerbe, teilen die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und der DEHOGA NRW gemeinsam mit.

Rückwirkend zum 1. Februar gebe es verbindliche Änderungen im Ausbildungstarifvertrag. Damit bekommen Auszubildene zum Beispiel in Hotels oder Restaurants 1.000 Euro im dritten Lehrjahr - also mehr als bisher. Das sei ein wichtiges Signal für gute Ausbildung, heißt es von den Gewerkschaftern

Weitere Meldungen