Nitratwerte im Brunnenwasser sind zu hoch

Im Brunnenwasser im Kreis Düren sind die Nitratwerte teilweise zu hoch. Deswegen fordert der Verein VSR-Gewässerschutz jetzt den Bauernverband dazu auf, die Betriebe bei uns im Kreis bei der Umstellung auf eine ökologische Landwirtschaft zu unterstützen. Damit soll eine gewässerschonende Bewirtschaftung der Flächen erreicht werden, heißt es vom VSR-Gewässerschutz.


Die hohen Nitratwerte im Wasser seien vor allem durch eine Verkettung zustande gekommen. Der Bauernverband dränge die Landwirte zu hohen Erträgen auf den Ackerflächen und zu immer größerer Massentierhaltung. Dadurch komme es zu einer Überdüngung der Felder und das Nitrat gelangt ins Brunnenwasser.

Bei der letzten Untersuchung des Wassers im Juli wurde der höchste Wert mit 170 Milligramm pro Liter in Nörvenich-Binsfeld gemessen. Danach folgten Jülich-Barmen mit 113 Milligramm pro Liter und Niederzier mit 79 Milligramm pro Liter.

Weitere Meldungen