Polizei geht von Brandstiftung aus

8 Menschen können nach einem Brand nicht mehr in ihre Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in Oberzier zurück. Und jetzt ist klar: Es war vorsätzliche Brandstiftung, da ist sich die Polizei jetzt sicher.

Die Polizei schließt einen technischen Defekt aus – sie geht davon aus, dass das Feuer am Montag absichtlich gelegt wurde. Die Flammen griffen schnell von einer Mülltonne auf einen Anbau und das Mehrfamilienhaus über. Die acht Bewohner blieben unverletzt. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden sechsstellig. Nun sucht man nach Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Auf dem nahegelegenen Forstweg hatte kurz vorher bereits eine Baustellentoilette gebrannt. Auch da war es Brandstiftung.



Weitere Meldungen