Rübenbauern fühlen sich alleingelassen

Viele Rübenbauern haben sich heute zu einer Kundgebung in Jülich getroffen. Die Kreisbauernschaft sagt, die Rübenbauern hätten wegen der Wettbewerbs-Verzerrung große Sorgen und fühlten sich gegenüber anderen Ländern in der EU benachteiligt.

Der Rheinische Rübenbauerverband sagt, wenn es so weiterginge wie bisher, sei der Anbau in der Region gefährdet. Mit der Kundgebung in Jülich setzen sich die Landwirte für besondere Prämien der EU ein.

Nächste Woche soll es dazu ein Gespräch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner geben.

Weitere Meldungen