Rurtalbahn fährt erstmals mit Wasserstoff

Auf den Gleisen der Rurtalbahn ist heute und morgen erstmals ein Wasserstoffzug unterwegs. Damit wird ein möglicher neuer Antrieb für die Züge auf der Schienenstrecke getestet.

© Kreis Düren

Premiere war am Vormittag zwischen Düren und Jülich. Landrat Spelthahn will verhindern, dass Strommasten entlang der Rurtalbahn-Strecke die Landschaft stören. Dafür sei die Lösung mit Wasserstoff ideal für unser Kreisgebiet, so Spelthahn. Unser Kreis hatte beschlossen, dass die Rurtalbahn künftig nicht mehr mit Diesel betrieben werden soll. Neben Strom kommt auch eine Brennstoffzelle als Antrieb in Frage. Sie produziert die benötigte Energie aus Wasserstoff.

Der Zug wurde dem Kreis Düren zu Testzwecken für zwei Tage zur Verfügung gestellt. Die Kreisverwaltung will so schnell wie möglich auf Autos, Busse und Züge mit Wasserstoffantrieb umstellen. Für eine erste Wasserstofftankstelle hat der Kreis Düren bereits eine Förderzusage von der Bundesregierung erhalten.


Weitere Meldungen