Stadt Jülich nimmt sich Eichenprozessionsspinner vor

In dieser Woche beginnt die Stadt Jülich mit der Bekämpfung der Raupen des Eichenprozessionsspinners. Im Mittelpunkt stehen vor allem die Eichen, die schon mal befallen waren.

© Marc Plätzer

Ein Fachunternehmen und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sprühen die Bäume mit einem für den Menschen unbedenklichen Biozid ein. In diesen Wochen beginnt die Raupenzeit des Eichenprozessionsspinner. Die Haare sind für den Menschen giftig, können Juckreiz und schwere allergische Reaktionen auslösen.  

Weitere Meldungen