Straßen werden untersucht

Drei Rathäuser bei uns im Kreis arbeiten ab sofort enger zusammen: Aldenhoven, Nideggen und Nörvenich wollen sich gemeinsam um den Straßenunterhalt in ihren Orten kümmern.

© Daniel Dähling

Ein Experte hatte die drei Bürgermeister auf die Idee gebracht. Alle Gemeindestraßen sollen erfasst werden.Ab Mitte Juli fährt deshalb ein Spezialfahrzeug durch Aldenhoven, Nideggen und Nörvenich. Der Straßenzustand wird digital erfasst und auch alle Verkehrszeichen, Ampeln und Bäume an den Straßen werden registriert. Danach werten Experten alles aus und erstellen ein Ranking, welche Straßen in den nächsten Jahren zuerst saniert werden müssen. Insgesamt wollen die Bürgermeister durch die Digitalisierung der Abläufe im Straßenbau viel Geld und Zeit sparen. 

Weitere Meldungen