Tiere können wieder vermittelt werden

Das Dürener Kreistierheim bleibt weiter geschlossen. Mit den neuen Corona-Regeln bessert sich die Lage für das Heim nur leicht, heißt es vom Tierschutzverein. Ab sofort sind allerdings wieder einzelne Tiervermittlungen nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Eine Wiedereröffnung ist ausgeschlossen, weil für das Tierheim dieselben Regeln gelten wie für Tierparks. Außerdem sei die Besucherzahl bei schönem Wetter zu groß, um den Mindestabstand einhalten zu können. Das Tierheim hofft weiter auf Spenden. Denn ohne Besucher fehlen wichtige Einnahmen aus den Eintrittsspenden, Frühlings- und Sommerfest mussten abgesagt werden – und trotzdem müssen die 19 Beschäftigten weiter rund 400 Tiere versorgen.

© Kreistierheim Düren

Wer helfen möchte, kann unter dem Verwendungszweck „Corona“ entweder über das Spendenkonto des Vereins IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500 oder online über die Website www.tierschutzverein-dueren.de spenden.