Viele Polizei-Anrufe am Vatertag

Am Vatertag gab es im Kreis Düren verhältnismäßig viele Anrufe bei der Polizei. Ein Polizei-Sprecher sagte uns Freitagmorgen, es habe endlos viele Meldungen wegen Ruhestörung gegeben.


46 Fälle hat die Kreispolizei nach ersten Informationen von Donnerstag bis Freitag abgearbeitet. Dabei ging es meistens um private Gartenpartys und wütende Nachbarn. Auch in der Nacht haben einige Leute noch gefeiert und saßen auf dem Balkon. Bei schönem Wetter waren gestern auch einige Männer zusammen draußen unterwegs. Sie haben getrunken und waren laut, aber maximal zu zweit unterwegs. Verstöße gegen das Corona-Kontaktverbot hätten am Vatertag keine Rolle gespielt, hieß es zunächst von der Polizei.

Die Polizei-Behörden der Region haben vor dem langen Wochenende auch strenge Kontrollen in der Eifel angekündigt. Zu Problemen oder größeren Unfällen ist es nicht gekommen. Polizisten waren auf Streife und berichteten von sehr vollen Wanderparkplätzen.

Weitere Meldungen