Archiv

Kreis Düren Eine Woche nach Rodungsstopp-Entscheidung

Eine Woche nach der Entscheidung zum Rodungsstopp im Hambacher Forst herrscht bei vielen Mitarbeitern von RWE Verunsicherung. Der Konzern prüft nach eigenen Angaben derzeit die Auswirkungen auf die Arbeitsplätze.


Konzernchef Schmitz hatte von Zukunftssorgen der Mitarbeiter gesprochen, die er ihnen derzeit nicht nehmen könne.

Unterdessen bauen Aktivisten im Hambacher Forst wieder neue Baumhäuser.
Den Abzug der Polizei Anfang der Woche haben sie genutzt und insgesamt neun neue Camps gegründet. Nach eigenen Aussagen wollen sie allerdings weniger neue Baumhäuser bauen, als vor der Räumung da waren. Innenminister Reul hat angekündigt, dass eine neue systematische Besetzung des Waldes nicht geduldet werde. Wann und wie die Polizei eingreift hat er aber offengelassen.  

(12.10.2018)


Anzeige
Zur Startseite